Der Oncotype DX® Test kann einen signifikanten Wert für die klinische Praxis liefern

Für Patientinnen mit nodal-positivem Brustkrebs im Frühstadium

Das Oncotype DX Breast Recurrence Score® Ergebnis sagt den Chemotherapienutzen für Ihre postmenopausalen Patientinnen mit HR+, HER2–, nodal-positivem (1-3 positive Lymphknoten), invasivem Brustkrebs im Frühstadium voraus, wie in SWOG-8814 gezeigt wurde.1 Daten aus SWOG-8814 und RxPONDER machen deutlich, dass einem erheblichen Anteil dieser Patientinnen eine Chemotherapie erspart werden kann.1-5

CT-Nutzen ausgedrückt in Prozentpunkten, basierend auf der Wahrscheinlichkeit für ein Fernrezidiv mit/ohne CT nach 5 Jahren. Ein absoluter Nutzen <1 % gilt als kein CT-Nutzen.
* Der Chemotherapienutzen für prämenopausale N1-Patientinnen mit RS® Ergebnissen von 26–100 wurde nicht formal in einer randomisierten Studie untersucht. In der RxPONDER-Studie war der Chemotherapienutzen für RS® Ergebnisse von 0–13 und 14–25 signifikant und wurde für Patientinnen mit RS® Ergebnissen von 26–100 als „erheblich“ geschlussfolgert.

Wie trägt der Oncotype DX® Test zur Unterstützung von Therapieentscheidungen bei?

In der Studie SWOG 8814 wurde dem Oncotype DX® Test prädiktive Aussagekraft für den CT-Nutzen bei nodal-positiven, postmenopausalen Patientinnen bescheinigt.1 Erste Ergebnisse aus der Studie RxPONDER untermauern die Erkenntnisse der SWOG 8814 und liefern eine präzisierte Einschätzung des CT-Nutzens bei N1-Patientinnen mit folgenden Ergebnissen:6

  • Postmenopausalen N1-Patientinnen mit Recurrence Score® Ergebnissen von 0–25 kann eine Chemotherapie unabhängig von klinisch-pathologischen Parametern erspart werden.6
  • Prämenopausale N1-Patientinnen mit Recurrence Score® Ergebnissen von 0–25 haben einen 2,9 %igen Nutzen von einer Chemotherapie im Hinblick auf Fernrezidiv als Erstlokalisation nach 5 Jahren.6

Durch Anwendung des Oncotype DX® Tests kann das Risiko einer Überbehandlung mit Chemotherapie gesenkt werden1,6

Ein grosser Anteil7-8 HR+, HER2–, nodal-positiver, postmenopausaler Patientinnen wird mit Chemotherapie behandelt, da eine N1-Erkrankung aufgrund der schlechteren Prognose als hohes klinisches Risiko eingestuft wird.9 Ohne Genomtest liegen die durchschnittlichen Raten für eine Behandlung mit Chemotherapie im Bereich von 70 % bei dieser Patientinnenpopulation.7-8 RxPONDER zeigte, dass viele dieser Patientinnen möglicherweise überbehandelt6 werden und dass der Oncotype DX® Test dazu beitragen kann, sinnvolle Therapieentscheidungen zu treffen.


N1

Der Nodalstatus hat zwar prognostischen Wert, sagt aber nicht das Recurrence Score® Ergebnis und die zugrunde liegende Tumorbiologie vorher4


Insgesamt wurden im Labor von Genomic Health (jetzt Exact Sciences) von Februar 2004 bis August 2017 566.438 Tumorproben untersucht4


KLINISCHER NUTZEN DES ONCOTYPE DX® TESTS

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass mit dem Oncotype DX® Test Therapieentscheidungen für die adjuvante Chemotherapie getroffen werden können, da ein signifikanter Anteil der nodal-positiven Patientinnen (mit bis zu 3 positiven Lymphknoten) identifiziert werden kann, die nicht von einer zusätzlichen Chemotherapie profitieren1,6


KLINISCHEN EVIDENZ BEI NODAL-POSITIVEN PATIENTINNEN

Der Oncotype DX Breast Recurrence Score®* Test sollte bei folgenden Patientinnen zum Einsatz kommen:

  • Bei allen Patientinnen, denen eine Chemotherapie möglicherweise erspart werden kann
  • Bei allen Patientinnen, für die eine Chemotherapie möglicherweise lebensrettend sein kann

* Für HR+, HER2– Patientinnen im Frühstadium mit bis zu 3 beteiligten Lymphknoten

ABKÜRZUNGEN

CT=Chemotherapie;
HER2–=Human Epidermal Growth Factor Receptor 2-negativ;
HR+=Hormonrezeptor-positiv;
LN=Lymphknoten;
N+=nodal-positiv;
N0=nodal-negativ;
N1mi=nodal-positiv und Mikrometastasen;
N1=1–3 positive Lymphknoten;
RS=Recurrence Score Ergebnis;

REFERENZEN
  1. Albain et al. Lancet Oncol. 2010.
  2. Stemmer et al. NPJ Breast Cancer. 2017.
  3. Hortobagyi et al. SABCS. 2018.
  4. Bello et al. Ann Surg Onc. 2018.
  5. Nitz et al. Breast Cancer Res Treat. 2017.
  6. Kalinsky et al. SABCS 2020 GS3-00.
  7. Allemani et al. Int J Cancer. 2013.
  8. Zhang et al. Breast Can Res Treat. 2020.
  9. Tonellotto et al. Eur J Breast Health. 2019.
  10. Chen et al. Ann Surg Onc. 2007.
Making cancer care smarter.™